Das Haus, das Verrückte macht – wer erinnert sich noch? :-)


Verrückt werde ich und das Haus steht in meinem Fall noch nicht einmal!!!

Was ist passiert? Nun, auf meiner Suche nach Passierschein A38 in Form eines Verantwortlichen für die geschotterte Form der Frostschürze, wurde ich heute auf die Bauleistungsbeschreibung verwiesen. Dort ist nachzulesen, dass die Frostsicherheit durch frostunempfindliches Schottermaterial zu gewährleisten ist. Es sei denn, „der Bauherr weist durch ein Gutachten nach, dass der Boden als frostunempfindlich einzustufen ist“. Laut Bodengutachten wäre auf unserem Grundstück die Möglichkeit zu betonieren gegeben. Da unsere Baupläne aber vor Eingang des Bodengutachtens erstellt wurde, wurde also laut Bauleistungsbeschreibung die Frostschürze geschottert eingeplant. Das ist ja auch soweit okay, aber warum werden wir im Vorfeld nicht aufgeklärt, dass unter Umständen mehrere Möglichkeiten realisierbar sein können, je nach Ergebnis des Bodengutachtens?
Sicher, wir waren zum Zeitpunkt der Erstellung der Baupläne in Besitz der Bauleistungsbeschreibung, aber mal ehrlich…wer kann sich für anstehende Gespräche all diese Informationen merken? Ich heiß‘ ja nicht Dr. Sheldon Cooper!!!! Also werden wir auf diesen nicht einkalkulierten Kosten sitzen bleiben und uns ärgern! Über uns selbst und die Kundenkommunkation von Massa-Seite!

 

Fortsetzung folgt – vermutlich wird diese heißen „Ein Ring(erder) sie zu knechten, …“ Aber hier zum Abschluss erst noch einmal was Lustiges 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.