Anhydritestrich


Estrichart, wird als Calciumsulfatestrich (CA) bezeichnet, da das Bindemittel aus Calciumsulfathalbhydrat und/oder aus wasserfreiem Calciumsulfat besteht. Mit Wasser reagierend entsteht Calciumsulfatdihydrat (Gips). CA ist spannungsarm, formbeständig, rissefrei und hat ein sehr geringes Schwindmaßkann, ist früh begehbar und belastbar und relativ unempfindlich gegen Zugluft. Daher kann er großflächig mit geringem Fugenanteil verlegt werden.

„Aufgrund seiner Empfindlichkeit gegenüber dauerhafter Feuchtigkeitseinwirkung, ist ein Einsatz im Außenbereich, aber auch in nicht weiter abgedichteten Nass- und Feuchträumen grundsätzlich ausgeschlossen.“

„Beim Verwenden als Heizestrich wird dieser sieben Tage nach dem Einbau aufgeheizt, um die natürlichen Austrocknungszeiten zu verkürzen, was dann den Baufortschritt entscheidend beschleunigt.“

Wikipedia-Artikel Anhydritestrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.