Die ersten Heckenpflanzen sitzen 2


Wie im letzten Bericht geschrieben, hatten wir an der Ostseite unseres Gartens zum Nachbarn einen Bereich vorbereitet an dem ein paar Heckenpflanzen gesetzt werden sollen. Diese haben wir am Samstag endlich in der Baumschule abholen können. Wir haben uns nach ein paar Überlegungen und Recherchen zum Pflegeaufwand für eine Prachspiere, eine Weigelie, eine Fasanenspiere und einen Bauern- bzw. Duftjasmin entschieden. Bis auf die Prachspiere waren alle Pflanzen in sogenannten Containern gepflanzt und hätten auch noch ein paar Tage außerhalb des Beetes stehen können. Die Prachtspiere allerdings musste an diesem Tag eingepflanzt werden, denn sie hatte nur ihre mit einem Netz gesicherten Wurzel mit einem großen Erdballen dran. Leider war das Wetter am Samstag reichlich bescheiden, so dass wir den genauen Zeitpunkt abpassen mussten, um nicht völlig zu durchnässen.

Wir haben also einen Regenschauer abgewartet und sind dann mit Spaten, Hacke und kleinem Schippchen bewaffnet raus. Ach und den sog. Zollstock nicht zu vergessen! Mit dem haben wir nachgemessen, dass wir den geforderten Abstand zur Nachbarsgrenze einhalten (in Hessen bei Pflanzen >200 cm beträgt der Mindestabstand 75 cm) und natürlich dass die Pflanzen untereinander reichlich Abstand zum Wachsen haben. Laut Gärtner sollten wir zwischen 100 und 150cm zwischen den Pflanzen rechnen. Als erstes wurde also das Loch für die Prachspiere ausgehoben, was wieder  von zahlreichen Flüchen begleitet war. Ich habe keine Ahnung, wo diese ganzen Steine auf dem Grundstück herkommen, aber so langsam gehen sie mir gehörig auf den Zeiger! Nun gut, alles fluchen und sich ärgern half nichts und so konnte mit viel Geduld und Spucke eine entsprechend großes Loch ausgehoben und die Prachtspiere gepflanzt werden. Da das Wetter hielt und zwischenzeitlich sich sogar die Sonne kurz blicken ließ, konnten wir alle vier Sträucher pflanzen! Und jetzt bin ich ganz aufgeregt, wie es im Frühjar mit der Blüte aussehen wird und wie lange die die Hecke braucht, um mehr oder weniger blickdicht zu werden!

Von vorne nach hinten: Prachtspiere, Weigelie, Fasanenspiere, Duft- bzw. Bauernjasmin

Von vorne nach hinten: Prachtspiere, Weigelie, Fasanenspiere, Duft- bzw. Bauernjasmin

 

Ansonsten warten wir immer noch auf die Lieferung von unserem Gartenhäuschen. Angeblich kommt die Lieferung nach zwei bis drei Wochen. Morgen sind vier Wochen rum und wir haben noch keinen Mucks von der Spedition, die liefern soll, gehört. Man darf gespannt sein, wie es hier weitergeht!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Die ersten Heckenpflanzen sitzen