Einst hatt‘ ich einen schönen Traum; …


…da sah ich einen Apfelbaum (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Ja ich weiß; ich schmeiß momentan mit Zitaten um mich. Aber ich habe heute mein Apfelbäumchen geliefert bekommen und freu mich wie ein Keks! Es hat sogar schon einige frische Triebe und wird dann morgen oder übermorgen in den Topf gepflanzt. Damit es sich aber nicht einsam fühlt, haben wir auch noch ein Aprikosenbäumchen gekauft (das hat sogar noch mehr Triebe), das wir auch erst einmal in einen Topf pflanzen werden. Zusammen dürfen sie dann mit uns auf der Terrasse sitzen und bekommen im nächsten oder übernächsten Jahr, wenn wir uns mit der weiteren Gartenplanung beschäftigen, suchen wir einen festen Platz für beide im Garten. Und dann kann ich Martin Luther zitieren: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“ Und ich noch einen Aprikosenbaum 😉

 

Und wenn dann Ende dieser oder noch besser Anfang nächster Woche gepflastert wird und das Wetter sonniger wird, dann genieße ich den Luxus eines eigenen Gartens! Gestern habe ich nach Feierabend schon mal die Sonne im Garten genossen und mich in selbige gesetzt. Leider lag nach einer halben Stunde die Terrasse im Schatten und dann wurde es ziemlich kalt. Aber egal…ich hab schon mal in der Sonne gesessen 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.