Wenn Du ein Haus baust, vollende es!


Rinn-Ideengarten in Heuchelheim bei Gießen

Rinn-Ideengarten in Heuchelheim bei Gießen

So sprach angeblich ca. 700 v. Chr. Hesiodos, ein griechischer Epiker. Und diesem Zitat folgen wir weiterhin, auch wenn in letzter Zeit eher im Hintergrund an der Vollendung gewerkelt wurde.

 

Da es mittlerweile Februar ist, genauer sogar schon Ende Februar und damit bald Frühlingsbeginn, stellte sich vor einiger Zeit die Frage, was wir mit unserer Terrasse machen wollen. Und mit dem Fundament für die Gartenhütte, die dringend benötigt wird! Beim Fundament der Hütte war eigentlich von Anfang an klar, dass wir hier pflastern wollen und nicht einfach nur ein Streifenfundament aus Beton gießen werden. Stellte sich nur die Frage, ob wir hier das gleiche Pflaster wie auch bei den Autostellplätzen verlegen (lassen) wollen oder ob wir ein günstiges 08/15-Pflaster nehmen.

Rinn-Ideengarten Kanaldeckel als Windrose

Rinn-Ideengarten Kanaldeckel als Windrose

Bei der Terrasse war der Favorit von Anfang an ein Belag aus WPC-Dielen in grau. Nachdem wir uns aber mal genauer mit den Preisen für beide Beläge auseinander gesetzt haben, war schnell klar, dass es mit den WPC-Dielen nichts wird! Also stand der Entschluss fest alle Flächen zu pflastern und damit war auch klar, dass der Bereich der Gartenhütte das gleiche Pflaster wie auf allen anderen Flächen erhält. Sieht sonst nicht wirklich schön aus!

Von einer Kollegin, die zeitgleich mit uns gebaut hat, bekamen wir einige Anregungen zum Thema Pflaster. Zudem gab sie uns den Tipp, dass es in der Nähe von Gießen einen Ideengarten gibt (Rinn Ideengarten Heuchelheim), in dem man sich verschiedene Pflaster des dort ansässigen Herstellers anschauen und vor allem Muster mitnehmen kann. Also sind wie an einem sonnigen Samstag Richtung Norden gedüst (nachdem wir Klaus Auto dank Starthilfe wieder zum Laufen gebracht und einmal IKEA unsicher gemacht haben) und haben tatsächlich ein Pflaster gefunden, was uns beiden gut gefällt.

Ausgesuchtes Pflaster: Rinn Padio Beluga-grau fein

Ausgesuchtes Pflaster: Rinn Padio Beluga-grau fein

Natürlich haben wir auch Muster mitgenommen und jetzt liegen immerhin schon mal drei Steine auf der Terrasse 🙂 Der Rest folgt dann, sobald es definitiv keinen Frost mehr gibt!

Den gibt es hoffentlich überhaupt gar nicht mehr, denn meine Clematis haben schon die ersten Knospen. Und ich habe keine Lust, dass die kaputt frieren. Ich möchte ja wissen, welche drei unbekannten Arten wir im Herbst gepflanzt haben! Ansonsten werden wir pflanzentechnisch im Garten nicht viel machen…wenn erst mal das Pflaster liegt und die Gartenhütte steht, wir dann noch Gartenmöbel und einen Sonnenschirm kaufen, um im Sommer die Sonne genießen zu können, bleibt leider kein Geld mehr für Pflanzen übrig. Aber das macht gar nichts, denn es wird einfach eine große Blumenwiese ausgesät. Zudem macht die wenig Arbeit…einfach ab und zu mal gießen und sonst nix! Vielleicht bekommen wir auch noch den ein oder anderen Ableger aus dem Garten meiner Mutter. Ich hoffe ja auf Pfingstrosen, Funkien und Hortensien 🙂 Außerdem werden wir ein paar Kräuter und Tomaten in Kübel pflanzen und auf der Terrasse anbauen.

Unsere Gartenmöbel haben wir übrigens auch schon gefunden, allerdings noch nicht gekauft. Laut Aussage des Mitarbeiters vor Ort ist das eine Serie aus dem regulären Sortiment und somit das ganze Jahr über erhältlich. Deshalb warten wir bis entweder die Hütte steht oder die Terrasse fertig ist. Denn wohin sonst mit den Möbeln? Außerdem hoffen wir, dass es vielleicht noch einmal eine Rabattaktion oder ein anderes Angebot gibt und wir so etwas Geld sparen können.

 

Ansonsten bin ich aktuell mit dem Origami-Virus infiziert und falte seit einigen Abenden wie verrückt Osterhasen und Glockenblumenblüten. Morgen werde ich auch noch ein bisschen falten, bis die Finger glühen oder das Papier leer ist. Gibt es eigentlich auch schwer entflammbares Origami-Papier in Übergröße, mit dem ich Lampenschirme basteln kann? Unsere Baustellenfassungen gefallen mir nicht mehr und ich kann sie mir nicht mal als Designer-Fassungen schön reden 🙁 Na ja, kommt Zeit kommt Lampe…

 

Was ist noch alles passiert? Wir haben mittlerweile fast alle Türen eingebaut und im Bücherzimmer wurde auch weiter gespachtelt, aber dazu demnächst mehr von Klaus.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.