Bücherzimmer: Spachteln vollendet 2


Bücherzimmer-gespachtelt, Sicht von Tür

Bücherzimmer-gespachtelt, Sicht von Tür

Das Bücherzimmer ist endlich fertig gespachtelt – naja, fast fertig. Ein paar kleine Ecken sind noch zu feilen und nochmal kurz drüberzuschleifen. Außerdem möchte ich noch den Übergang von Schräge in Decke anders gestalten. Bisher habe ich dort einfach nur eine Acrylfuge gezogen, diese ist jedoch in den meisten Zimmern aufgerissen. Daher möchte ich nun im letzten Zimmer Fugenband drüber spachteln (wie bei Plattenstößen an der Wand), in der Hoffnung, dass dies rissfrei bleibt. Das habe ich für Montagabend geplant, danach diesen Übergang noch schleifen und damit das unliebsame Thema Schleifen endlich abschließen.
Apropos Risse: Leider haben sich sehr viele, teils erstaunlich große, Risse gebildet. Vorwiegend im Obergeschoss, aber teils auch im Erdgeschoss, dort aber eher „nur“ Haarrisse. Der Übergang Wand/Decke ist am stärksten betroffen mit den größten Rissen (siehe Bild rechts).

Bücherzimmer-gespachtelt, Fensterseite

Bücherzimmer-gespachtelt, Fensterseite

Die Kombination von Neubau und Holzständerbauweise lässt die Materialien natürlich ordentlich arbeiten. Und diese Arbeit landet dann irgendwann wieder bei uns, wenn wir die Risse loswerden wollen. Die neueste Idee ist, den Eckenübergang Wand zu Decke mit Zierleisten aus Styropor zu überdecken, auch als Stuck Styropor-Zierleisten, Stuckleisten oder Deckenleisten bekannt. Diese gibt es mehr oder weniger stark verschnörkelt oder auch modern schlicht bei vielen Anbietern, z.B. hier. So viel zum Thema Risse, zurück zum Bücherzimmer. Der Zeitplan sieht vor, dass ich diese Woche abends den Sperrgrund aufbringen kann und im Idealfall am Samstag den Rollputz. Das Gesamtziel ist, bis Ende März das Bücherzimmer (inkl. Laminat und Sockelleisten) fertig zu haben. So kann es ab April mit kleineren Arbeiten drinnen (z.B. Bodenübergangsleisten in den Türen) und vor allem draußen weitergehen. Nicht zuletzt ist die Hoffnung, im Frühjahr und Sommer viele schöne Stunden im Garten genießen zu können.

Riss im Flur am Übergang Wand-Decke, Zeigefinger zum Größenvergleich

Riss im Flur am Übergang Wand-Decke, Zeigefinger zum Größenvergleich

Was ist die letzten Wochen noch passiert? Antje hat bereits manches berichtet oder zumindest angedeutet. An einem Wochenende verschönerten wir das Arbeitszimmer, das bis dahin noch sehr unaufgeräumt war. Wir stellten zwei Billy-Regale (Bücherregale, 160 cm breit) auf und bohrten einen kleinen Kabeldurchbruch zum Wohnzimmer. So konnte ich die zwei kleinen Boxen auf den Bücherregalen positionien für vom Wohnzimmerverstärker gesteuerten Musikgenuss; die B-Speaker Verkabelung erlaubt, dass nur diese Boxen ohne die Wohnzimmerlautsprecher angesprochen werden.

Dann gab es natürlich noch das Thema Türen. Die letzten Wochen waren wir davon sehr genervt, weil zum einen die versprochene Verwandtschaftsunterstützung leider nicht zustande kam und zum anderen die daraufhin angefragten Handwerker auch lange keine Zeit hatten. Der größte Leidensdruck herrschte bei der Schlafzimmertür, bei der lediglich der Großteil der Zarge zusammengebaut war.

Türen OG-Flur in Trocknungsphase mit Türspreizern

Türen OG-Flur in Trocknungsphase mit Türspreizern

Am Samstag war es dann also endlich so weit und diese Tür wurde fertig eingebaut. Darüberhinaus wurden noch die Türen von Ankleide und Gästezimmer gesetzt. Außerdem erfolgte die Korrektur der Hausanschlussraumtür, dort war leider der falsche Anschlag eingebaut. Die Tür soll nach links aufgehen, so dass der rechts am Türrahmen befindliche Lichtschalter direkt erreicht werden kann. Es war aber eine Tür mit Rechtsanschlag montiert, da haben wir beim Einbau geschlafen und den Fehler erst zu spät bemerkt. Die Tür wurde also aufwändig demontiert, was zum Glück unbeschadet vonstatten ging, so dass wir sie fürs Bücherzimmer verwenden können. Neben dieser Tür fehlt somit nur noch die (schmalere) Speisekammertür. Diese beiden Türen werden nach Fertigstellung des Bücherzimmers eingebaut.

So weit mal wieder ein Einblick in den aktuellen Arbeitsstand.

Türmontage in Ankleide, Türfutterstrebe

Türmontage in Ankleide, Türfutterstrebe

Man sieht sich im Baumarkt, z.B. Dienstagabend – halten Sie die Augen offen…!

Demontage der falsch gesetzten Hausanschlussraumtür

Demontage der falsch gesetzten Hausanschlussraumtür


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Bücherzimmer: Spachteln vollendet

  • Nico

    Hallo Klaus,

    das leidige Problem der Risse kennen wir auch. Wenn ihr Deckenleisten verwendet, nehmt in jedem Fall welche aus Holz, die ihr in der Wand verschraubt. Die geklebten Styroporleisten können sich mit der Zeit auch wieder lösen und das sieht auch nicht besser aus als die Risse. Nachkleben zu müssen ist auch nicht so prickelnd.

    Interessante Türfutterstrebe habt ihr 🙂