Tag 52: Der Bagger war schon da, Mediengraben geöffnet


Als wir heute am Haus ankamen, waren wir überrascht, dass der Mediengraben bereits geöffnet wurde – die Bagger waren also schon da und deren Zubehör (Schaufeln) lagen auch noch neben der Grube. Von der Straße bis zur Hauswand am Hausanschlussraum zieht sich nun ein Graben. Damit wurden auch wieder die Mehrspartenhauseinführung für Strom, Wasser, Telekom und die Einzelhauseinführung für die Nahwärme freigelegt. Außerdem sind einige auf halber Höhe zwischen Haus und Baustraße parallel zum Haus verlaufende Rohre sichtbar; dies dürften nach Adam Riese die Hauptleitungen sein. Die EVO sagte uns, dass sich die Baufirma vorm Öffnen des Mediengrabens melden würde, was offensichtlich nicht erfolgte. Nun warten wir, wann genau die Nahwärme und später die anderen Medien angeschlossen werden.

Im Haus ging es heute mit der Dämmung weiter und ich konnte mich endlich wieder an die Dachschräge machen. Bis 20 Uhr ging es heute und der Großteil der Schräge der Bibliothek („Kinderzimmer 2“) ist nun gedämmt. Ich habe mich auch am letzten Stück der Schräge zum Deckenbalken hin versucht, durch Einbringen der Dämmung von unten. Es scheint aber für die weiteren Felder einfacher zu sein, die Dämmung von ober über den Deckenbalken hinweg in das letzte obere Stück der Schräge reinzuschieben, mit einer langen Leiter statt der Haushaltsleiter.

Im Erdgeschoss räumten wir den Hausanschlussraum frei, dass die Nahwärme bzw. das Rohr dafür in die Einzelhauseinführung verbaut und abgedichtet werden kann.

Nach der Arbeit gab es noch leckeres Abendessen (frische Graupensuppe) bei der Schwiegermutter, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.