Tag 40: Spachteln bis 2 Meter Höhe 1


Verspachtelung der beplankten Treppenhauswände

Verspachtelung der beplankten Treppenhauswände

Heute ging es weiter mit dem Spachteln, aber nur mit halber Kraft. Ich war heute krank und konnte nicht unterstützen. Das Spachteln Schritt bis in 2 Meter Höhe voran.

Die Spachtelmasse wird übrigens oft als Fugenfüller bezeichnet. Zwischen die Rigipsplatten werden Fugenstreifen (manchmal auch Fugenband genannt) angebracht. In der Ausbauanleitung liest sich das so:

Rühren Sie den Fugenfüller mit Wasser in einem kleinen Eimer zu einer weichen, breiigen Masse an und beachten Sie bei der Verarbeitung die auf der Verpackung genannten Verarbeitungshinweise.

Im ersten Arbeitsgang wird die Fuge mit Hilfe einer Glättkelle mit der sämigen Fugenmasse vorgefüllt und unverzüglich mit dem Fugenstreifen überklebt. Anschließend wird die Fuge glatt nachgezogen.

Gleichzeitig sind die versenkten Schraubenköpfe abzuspachteln. Nach dem Durchhärten der Fugen wird im zweiten Arbeitsgang nochmals Fugenfüller aufgetragen und mit der Glättkelle sauber und großflächig verspachtelt. Mit den Schraubstellen verfahren Sie identisch. Je nach gewähltem Belag sind eventuell weitere Spachtel- und Schleifarbeitsgänge notwendig.

Treppenhaus verspachtelt

Treppenhaus verspachtelt


Treppenhaus verspachtelt

Treppenhaus verspachtelt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Tag 40: Spachteln bis 2 Meter Höhe