Arbeit, Arbeit, Arbeit… 1


Ein Lebenszeichen. Ja, das Haus steht und ist inzwischen sogar verputzt, so dass es von außen fast fertig aussieht, wäre da nicht noch der Innenausbau. Es heißt berechtigt Ausbauhaus und daher ist viel zu tun, was sich auch hier im Blog unübersehbar widerspiegelt. Die drei Wochen Hausbauurlaub gingen schneller rum als gedacht, oder um es anders zu sagen: Wir haben weniger geschafft als gehofft und vor allem weniger sichtbares – aber immerhin ist die Hälfte der Außenwanddämmung im Erdgeschoss fertig und entsprechend einige Dämmwollrollen verbraucht.

Parallel hatten wir noch mit Umzugsnachwehen (in die Hausgemeindewohnung) zu kämpfen und haben es nach ca. 5 Wochen auch endlich mal geschafft, einen dichten Abfluss in der Küche zu haben und Spülbecken sowie Spülmaschine in Betrieb zu nehmen (ja, bis dahin mussten wir im Bad spülen).

Insgesamt waren die letzten Wochen sehr ereignisreich und vor allem anstrengend. Der Urlaub war alles, nur keine Erholung. Jetzt kommt gleich der Zug an und es geht den ersten Tag wieder ins Büro, wo ein voller Schreibtisch sowie Hunderte Mails im Postfach auf Abarbeitung warten. Heute Abend geht’s dann auf der Baustelle weiter…

Falls es die Zugfahrzeiten zulassen, werde ich den ein oder anderen Beitrag zurückdatiert nachreichen und vor allem auch Bilder…

Ziel ist es, wieder aktueller hier zu berichten – wir werden sehen, was die Zeit dazu sagt…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Arbeit, Arbeit, Arbeit…

  • Heidi K.

    Hallo
    wir sind neidisch…… wir haben noch keinen Putz…. noch nicht mal verspachtelt wurde bei uns….. 🙁
    Wann dies geschehen wird, hat uns auch noch keiner gesagt. Leider.
    Dass mit dem Gerüst kennen wir, unseres musste auch auf eine andere Baustelle 😉
    Wir warten jetzt auf die Abnahme der Innendämmung, der Bauleiter ist schwer erreichbar.

    LG Heidi