Tag 2: Das 17-Stunden-Haus steht mit gedecktem Dach


Hausstelltermin Tag2 Dachdeckerarbeiten (Südostseite)

Hausstelltermin Tag2 Dachdeckerarbeiten (Südostseite)


Dienstag, 8 Uhr: Wir kommen am Ort des Geschehens an und die Kolonne ist bereits munter am Werk. Sie bringen die Lattung für die Dachziegel an. Es sind übrigens die identischen Personen wie am Vortag. Unsere gestrige Nachfrage, ob am zweiten Tag nicht spezialisierte Dachdecker anrücken, brachte als Antwort, dass der berufluch bunt gemischte Trupp alle Arbeiten übernimmt, also alles aus einer Hand. Sie teilen sich dabei auf, einer streicht z.B. den Ortgang mit dem von uns ausgesuchten lichtgrau nach. Die anderen befestigen die äußeren Ziegel mit Sturmhaken. Danach werden die mittelgrauen Nelskamp Ziegel bzw. Betondachsteine (Modell Finkenberger Pfanne, Longlife glänzend) aufs Dach verteilt und fliegen vorher sehenswert durch die Luft (siehe Bild „fliegende Dachsteine“).

Hausstelltermin Tag2 Dachdeckerarbeiten (Südwestseite)

Hausstelltermin Tag2 Dachdeckerarbeiten (Südwestseite)

Außerdem wird der Balkon fertiggestellt: Das Geländer wird festgezogen und nachgestellt sowie später die Steine als Bodenbelag gelegt. An den beiden Fenstertüren zur Straße hin werden die französischen Balkone angebracht.Zur Abrundung werden alle Türen und Fenster durchgegangen und falls nötig nachjustiert.

Um 14:30 schließt der Bautrupp seine Arbeiten ab, das Haus ist damit von außen (!) bis auf die in Kürze folgenden Spachtelarbeiten und Verputz (sowie die bauseitige Sockeldämmung bzw. Perimeterdämmung) fertig. Das Ganze dauerte also Montag 10,5 Stunden und Dienstag 6,5 Stunden, macht 17 Stunden in Summe – und das mit einem Mann weniger am Montag (krankheitsbedingt).

Der Bautrupp fährt ab, jedoch nicht ohne noch eine kleine Anekdote zu produzieren.
Hausstelltermin Tag2: Kran mit Dachsteinen

Hausstelltermin Tag2: Kran mit Dachsteinen

Sie fahren nämlich die erst am Vortag reparierte und wieder aufgerichtete Straßenlaterne um; für die Laterne das dritte Mal innerhalb kurzer Zeit. Nur ist diesmal der Verursacher bekannt und meldet sich ordnungsgemäß bei der Gemeinde.

Für uns ist der Tag am Bau aber noch nicht vorbei. Es folgen das Ausbaugespräch mit unserem Bauleiter Herr R. und die Hausabnahme. Für letztere gehen wir alle Fenster und Türen durch, überprüfen die Rollläden sowie allgemein auf Schrammen oder sonstige Schäden. Wir finden nur kleinere Mängel, vor allem Kratzer am Balkon und abgebrochene Bodenbelagsteine. Abgeschlossen wird die Überprüfung mit einem mutigen Aufstieg aufs Gerüst, über den französischen Balkon. Dort kontrollieren wir das Dach (siehe Bilder unten) und umrunden dabei einmal das Gerüst auf der oberen Fangnetzebene, wagemutiges Wechseln der Ebenen in luftiger Höhe inklusive.
Zu dem ganzen wird ein Prüfbericht verfasst und ein Übergabeprotokoll unterschrieben.
Hausstelltermin Tag2: fliegende Dachsteine

Hausstelltermin Tag2: fliegende Dachsteine



Für das darauffolgende Ausbaugespräch (von massa als „Ausbauberatung“ bezeichnet) hat der Bauleiter bereits einige Zeichnungen an mit Fermacell vorbeplankten Wänden vorbereitet, an der Treppenwand, der Wand zwischen Büro und Gäste-Bad sowie im Obergeschoss an der Wand zwischen begehbarem Kleiderschrank und Kinderzimmer. Anhand dieser Zeichnungen erklärt er uns im Schnelldurchlauf, welche Dämmung in welche Wände gehört und wie danach die Wände mit Fermacell und Rigipsplatten zu beplanken sind. Außerdem erklärt er kurz die Sockeldämmung bzw. Permiterdämmung durch 3cm und 10cm Dämmplatten sowie die Einbringung von abdichtendem Quellvergussmörtel unter die Wände im Erdgeschoss und eine Bitumen-Hohlkehle an den Außenwänden von innen.
Dachsteine Finkenberger Pfanne mittelgrau (Ostseite)

Dachsteine Finkenberger Pfanne mittelgrau (Ostseite)

Uns ist das alles etwas schnell und wir hoffen, mit Hilfe der Ausbauanleitung später das meiste wieder in Erinnerung rufen zu können.

 
Wir schließen den Baustellentag mit groben Aufräumarbeiten ab und tragen die übriggebliebenen Dachziegel ins Haus: 46 normale Ziegel, 5 runde (Firststein / Gratstein) und 2 Kantenziegel (im Fachjargon Giebelsteine). Außerdem wurden oben noch einige Kantenziegel liegen gelassen. Die nächsten Tage folgen Spachtelarbeiten sowie Verputz – und natürlich unsere bauseitigen Aufgaben.

 
Dachsteine Finkenberger Pfanne mittelgrau (Westseite)

Dachsteine Finkenberger Pfanne mittelgrau (Westseite)

Fertig gedecktes Haus (Nordwestseite)

Fertig gedecktes Haus (Nordwestseite)

Fertig gedecktes Haus (Nordseite)

Fertig gedecktes Haus (Nordseite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.